Grundlagen der Statistik enthält Materialien verschiedener Vorlesungen und Kurse von H. Lohninger zur Statistik, Datenanalyse und Chemometrie .....mehr dazu.


ANN - Einführung

Author: Hans Lohninger


Die Zahl der Veröffentlichungen über die Anwendungen von ANNs (Artificial Neural Networks) stieg in den neunziger Jahren exponentiell an. Obwohl sich der Enthusiasmus für ANNs inzwischen gelegt und sich ein realistischerer Blick auf diese Methoden entwickelt hat, gibt es immer noch gewisse Probleme mit ANNs, die oft übersehen werden (speziell von Leuten, die nur Benutzer dieser Methoden sind). Anderson beschreibt diese Situation so:

"ANNs sind so eine Art nicht lineare Statistik für Amateure."

ANNs werden oft mit den Modellen biologischer Gehirne verwechselt. Das ist teilweise unbefriedigend, weil künstliche neuronale Netzwerke keine oder nur wenig Ähnlichkeit zu biologischen neuronalen Netzen aufweisen. Überdies gibt es einige Spekulationen, die darauf hinweisen, dass biologische neuronale Netzwerke über einen weiteren Aspekt verfügen, der bei der Beschäftigung mit künstlichen neuronalen Netzwerken meist übersehen wird und dem sich mehrere Wissenschaftler, die auf diesem Gebiet arbeiten, begonnen haben zu widmen: den Quanteneffekte, die im natürlichen Gehirn auftreten könnten.



Last Update: 2012-10-14